Dünnes Haar, wenig Haar, Bad-Hair-Days, Haarfärbeunfall, Dauerwellendisaster, kaputtes Haar, kurzes Haar, krankheitsbedingte kahle Stellen oder Glatze ade....

 

Oder du möchtest einfach nur einen anderen Look oder deinen Style öfter verändern....

 

  dann bist du hier richtig.


Nun möchte ich dir die verschiedenen Haartypen vorstellen:

 

Futura Spezial Haar ( synthetik Cosmohaar ) Perücken:

 

Das Haar  der Lace wigs besteht aus einer neu entwickelte hitzebeständige 

Faser, es handelt sich um eine neue Innovation in der Perückenherstellung. Es wird Cosmohaar

oder Futura genannt. Die synthetik Faser ist weich, fällt natürlich, ist von 100% Echthaar nicht zu unterscheiden und besticht durch seine Hitzebeständigkeit. Es handelt sich um eine neue Technologie, ist nicht mit günstigen Fiber- oder Kanelon Haar vergleichbar. Die Perücken sind bei guter Pflege langlebig, sie sind hitzeresistent bis 200 Grad Celsius, wie Eigenhaar, kann umgeformt werden, gelockt, gewellt

oder geglättet. Die Haardicke ist dem feinen, europäischen Haar sehr ähnlich. Das Haar ist dezent 

glänzend im Gegensatz zu Fiber/Kanelonhaar, wirkt dadurch sehr natürlich. Es besticht durch eine

sehr hohe Farb- und Knüpfbeständigkeit, die Haarfarbe verblasst nicht, wäscht sich nicht aus,

die Haare sind fest am Cap der Perücke verankert.

Echthaar Mix Perücken:

 

Das Haar der Lace wigs besteht aus malaysischen, unbehandeltes Echthaar, 

was zu einem Teil mit Futura Haar gemischt ist. Erst im Herstellungsprozess werden die

"Rohhaare" Haare eingefärbt. Die Haare sind strukturell europäischen Haar sehr ähnlich, haben einen natürlichen Glanz und sind hitzebeständig bis mindestens 200 Grad Celsius. Das Haar kann umgeformt werden, gelockt, gewellt oder gelättet. Es ist auch möglich das Echthaar zu färben, da Futura Haare beigemischt sind, diese keine Verbindung mit handelsüblichen Haarfarben herstellen können wird dies aber nicht empfohlen, da die Futurafaser ihre ursprüngliche Farbe behalten würde. Die Lace wigs sind bei guter Pflege langlebig. Sie besitzen eine hohe Farbbeständigkeit, die Haarefarbe verblasst nicht. Die einzelnen Haare sind fest in das

Cap der Perücke eingearbeitet und fest verknüpft.

Remy Echthaar Perücken:

 

Das Haar  der Lace wigs besteht aus Tempelhaar, in remy Qualität, das heisst die Haare sind

unbehandelt, meist von einer Person, die Schuppenschicht ist intakt und die einzelnen Haare liegen

in gleicher Wuchsrichtung. Das Haar ist hitzebeständig, kann wie Eigenhaar umgeformt werden, gelockt, gewellt oder geglättet. Grundsätzlich sollte man Haar, egal ob Eigen- oder Fremdhaar nicht über 200 Grad Celsius behandeln. Das Haar

kann ausserdem chemisch geglättet o. gedauerwellt werden, dies ist aber nicht zu empfehlen, da es die Strukur des Haares beschädigt.

Die Haare der Perücke können getönt o. gefärbt werden, beim färben ist darauf zu achten das die Haarfarbe keine zu starke

chemische Verbindung beinhaltet, dies kann die Struktur des Haares verändern. Das Haare sind mit Doppelknoten am Cap

der Perücke befestigt und fest verknüpft.

 


Hier findest du Infos zu den verschiedenen Perücken Caps:

 

Front Lace Cap:

 

Ein Front Lace Cap, besitzt im vorderen Teil Lace (Spitze/Netz), 2-4 Kämmchen

(meistens sind es 3), die an den Seiten und im hinteren Bereich angebracht sind, bei manchen Front

Lace Perücken ist im Vorderenbereich ein kleiner zusätzlicher Kamm vernähnt, ausserdem ist im Cap ein

Strechband vernähnt, was man individuell an den Kopf anpassen kann. Die Kämmchen kann man in seine

eigenen Haare schieben und somit den Halt der Perücke auf dem Kopf optimieren. Sollte man kein Eigenhaar habe, kann man die Lace wig trotzdem tragen, wenn die Kämmchen nicht stören können sie am Cap verbleiben, ansonsten kann man diese auch vorsichtig entfernen. Für das Strechband gibt es verschiedenen Einkerbungen,somit kann man die Perücke enger o. weiter stellen, so das ein optimaler Halt auf dem Kopf sichergestellt ist. Wer möchte oder kein Eigenhaar hat, kann das Cap zusätzlich punktuell im vorderen Bereich (Stirn) mit Flüssigkleber o. Tape befestigen, allerdings ist dies eigentlich nicht nötig, da es sich um ein "glueless" (nicht zu verklebendes Cap)

handelt. Das Cap der Perücke ist so gestalten das es sehr luftdurchlässig ist, die Kopfhaut

gut atmen kann und die Schweissproduktion somit gemindert wird.

Lace Front Cap mit Silk Top/ speziellen Scheitelpart:

 

Die Cap Konstruktion ist die gleiche wie das "Front Lace Cap", zusätzlich befindet sich im

Scheitelbereich entweder eine Silk Top o. ein spezieller Scheitelpart. Ein Silk Top ist meist ein aus Seide

bestehender Teil, der im Oberkopfbereich angebracht ist,so sieht es aus als würden die Haare direkt aus der Kopfhaut wachsen. Ein Silk Top simuliert eine Kopfhaut und wirkt sehr natürlich. Ein spezieller Scheitelpart ist meist aus sehr feiner Lace (Netz/Spitze) die in das Cap der Perücke hinein ragt, der Scheitel wirkt natürlich , wie ein

Eigenhaarscheitel.

 

Full Lace Cap:

 

Ein Full Lace Cap besteht meist komplett aus Lace (Netz/Spitze), im Oberkopf ist oft etwas

Strechmaterial vernäht (für eine gute Passform), meist ist kein Strechband integriert, auch keine Kämmchen.

 Die Full Lace Perücke wird mit speziellen Kleber oder Tape an der Haarkontur verklebt, wer kein Eigenhaar hat, kann die Perücke zusätzlich punktuell am Kopf mit Kleber benetzen oder zusätzliche Tapes verwenden. Je nach dem welchen Kleber man benutzt, kann man die Lace wigs bis zu 8 Wochen durchgänging tragen. So ist es möglich mit der Perücke Sport zu machen, in die Sauna zu gehen, sogar zu schwimmen. Hochsteckfrisuren sind mit diesem Cap möglich, da sich im hinteren Bereich zusätzlich Lace befindet, sieht der Haaransatz im Nacken auch bei strengen hohen Pferdeschwanz oder ähnlichen natürlich aus. Auch mit Front Lace Perücken kann man Zöpfe machen,Dutts, die Haare flechten usw., dies ist im unteren Bereich machbar, mit etwas Geschick kann es aber auch mit Front Lace Cap klappen eine Hochsteck-frisur o. ähnlichen zu kreieren.

 

Full Lace Cap mit Silktop:

 

Die Cap Konstruktion ist die gleiche wie das "Full Lace Cap", zusätzlich befindet sich im Oberkopfbereich

ein Silk Top, das Silk Top simuliert eine Art Kopfhaut, somit sieht es aus als würden die Haare direkt aus der Kopfhaut wachsen. Das Silk Top besteht aus Seide und sitzt im Scheitelbereich. Der Haarscheitel der Perücke kann variiert werden, man kann einen mittleren oder auch seitlichen Scheitel ziehen.

 

Perücken auf Wunsch:

 

Auch Perücken auf Wunsch sind möglich, dazu sendest du mir einfach ein Foto deiner Traum-Haare, ich sende dir dann Bilder von gleichen oder sehr ähnlichen Perücken die möglich wären zurück, so können wir dein perfektes Perücken-Modell finden Die Wunschperücken können aus Futurahaar bestehen oder aus remy Echthaar, die Möglichkeiten bei Echthaar Mix Perücken sind leider begrenzt.